Pressemitteilung

CSA: E-Mail Kampagnenerfolg erhöhen und rechtliche Risiken vermeiden

  • CSA auf der dmexco in Köln mit Experten-Vortrag zu erfolgreichem E-Mail-Marketing

  • CSA-Experten geben am Messestand Tipps, wie Versender Rechtsverstöße, Reputationsschäden und Bußgelder in Millionenhöhe vermeiden

Die Certified Senders Alliance (CSA) unterstützt die vertrauenswürdige Kundenkommunikation per E-Mail, indem sie Unternehmen hilft, Gesetzesgrundlagen und technische Qualitätsstandards zu berücksichtigen. Best Practices für den Versand kommerzieller E-Mails gibt die CSA auch im Rahmen der Kölner Digitalmesse dmexco am 13.-14. September. Unter dem Titel „An Express and Safe Trip to Inboxland“ beschreiben Rechtsanwältin Rosa Hafezi und Engineering Manager Alexander Zeh Maßnahmen, mit denen Unternehmen ihren Kampagnenerfolg erhöhen und rechtliche Folgen und Strafzahlungen vermeiden.

Weiterlesen

CSA: DSGVO droht mit härteren Strafen im E-Mail-Marketing

  • Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) regelt ab Mai 2018 den Umgang mit personenbezogenen Daten neu

  • Bei Rechtsverstößen drohen den E-Mail-Versendern Reputationsschäden und Bußgelder in Millionenhöhe

  • Richtlinie für zulässiges E-Mail-Marketing klärt detailliert über Neuerungen auf

Köln, 13.06.2017 – In weniger als einem Jahr, ab dem 25. Mai 2018, wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) den Umgang mit personenbezogenen Daten neu regeln. Betroffen sind hiervon auch das E-Mail-Marketing und die werbliche Verwendung von persönlichen Daten. Damit löst die EU-Verordnung das bisherige nationale Datenschutzrecht Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Deutschland ab. Viele Anforderungen an E-Mail-Versender bleiben mit dem neuen Rechtsrahmen im Wesentlichen gleich, etwa die Voraussetzungen für eine rechtmäßige Einwilligungserklärung.

Weiterlesen

CSA: Erfolgreiches E-Mail-Marketing heute und morgen

  • Schlechte E-Mail Praktiken auf Smartphones verstärken negative Auswirkungen auf Brand Reputation

  • Marken schaffen mobil ein noch persönlicheres Mail-Erlebnis

  • CSA Summit nennt Best Practices für Vertrauen entlang der gesamten E-Mail-Wertschöpfungskette

Kurz vor einer Reise zeigt das Smartphone die E-Mails mit Flug- und Hotelbestätigung an, eine App weist auf einen E-Mail-Gutschein hin, bevor dieser abläuft: Das E-Mail-Marketing der Zukunft ist perfekt auf die Empfänger zugeschnitten und erreicht diese mobil zu jeder Zeit – über dieses Highlight und viele weitere Themen diskutierten rund 120 E-Mail-Experten vom 10. bis 12. Mai im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln. Aus 12 Ländern kamen die Teilnehmer im Rahmen des CSA (Certified Senders Alliance) Summits zusammen, der jedes Jahr eine feste Größe im Terminkalender vieler internationaler E-Mail-Marketing- und Sicherheits-Experten ist. Speaker entsandt hatten beispielsweise Branchengrößen wie AOL Mail, 1&1, Microsoft und Cisco Systems.

Weiterlesen

Tipps fürs E-Mail-Marketing im Mittelstand

  • eco gibt Experten-Tipps für erfolgreiche Werbemails

  • Mehr Umsatzpotenzial mit E-Mail-Kampagnen im Mittelstand

  • Einfache Maßnahmen für Reputationsgewinne, Rechtssicherheit und Fälschungsschutz

Mit den Tipps in diesem Leitfaden landen Serien-E-Mails tatsächlich im Posteingang des Empfängers: Der eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. hat seine „Best Practices fürs E-Mail-Marketing“ veröffentlicht. Darin geben Experten wertvolle Hinweise, speziell zugeschnitten auf kleine und mittelständige Unternehmen (KMU). „Mit unserem Leitfaden zeigen wir, wie Absender mit einfachen Maßnahmen ihr E-Mail-Marketing erfolgreich aufbauen. So kommen Werbemails beim Empfänger wirklich an, weil die Mailserver sie akzeptieren und nicht in den Junk- oder Spam-Ordner einsortieren“, sagt André Görmer, Senior Manager Deliverability von Mapp Digital und Leiter der Kompetenzgruppe E-Mail vom eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Weiterlesen

eco Umfrage: Digitale Infrastruktur am Standort Deutschland aus Sicht von Unternehmensentscheidern immer noch nicht spitze

  • Rund ein Viertel der deutschen Unternehmensentscheider ist nach wie vor unzufrieden mit digitaler Infrastruktur an ihrem Firmenstandort

  • Breitbandausbau: Investitionsanreize für Unternehmen besonders interessant

  • Was planen die Parteien? eco macht den netzpolitischen Parteiencheck zum Thema digitale Infrastruktur

Trotz aller politischen Bemühungen und Fortschritte beim Breitbandausbau sehen Unternehmensentscheider aller Branchen in Deutschland nach wie vor Handlungsbedarf bei der Verbesserung der digitalen Infrastruktur. Rund ein Viertel der deutschen Unternehmensentscheider sind unzufrieden mit der digitalen Infrastruktur an ihrem Firmenstandort, so das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag von eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. im März 2017 unter Unternehmensentscheidern durchgeführt hat.

Weiterlesen